Bild

Ist doch Ehrensache Jugend für mehr soziales Engagement

Eine Ausstellung des Jugendmigrationsdienstes EvaMigrA e.V. im Museum für Hamburgische Geschichte

2. März 2022 – 18. April 2022

Ehrenamt ist Ehrensache! Doch was bewegt Menschen dazu, sich freiwillig zu engagieren und in welchen gesellschaftlichen Bereichen ist das überhaupt möglich? Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich das Jugendprojekt „Ist doch Ehrensache“ des Vereins EvaMigrA, das vom BAMF finanziert im März 2020 gestartet ist. Das Ziel des Projektes war und ist es, Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund in Workshops und Gesprächen mit ehrenamtlichen Vorbildern in Kontakt zu bringen, sie für das Thema Ehrenamt und soziales Engagement zu sensibilisieren und ihnen die Vorteile ehrenamtlicher Arbeit für die Gesellschaft aufzuzeigen.

Museum für Hamburgische Geschichte

Karte aktivieren

Öffnungszeiten

Montag 10 - 17 Uhr
Dienstags geschlossen
Mittwoch bis Freitag 10 - 17 Uhr
Samstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr

Bestandteil der Workshops, die in Kooperation mit fünf Hamburger Schulen, aber auch mit Jugendgruppen und einzelnen Jugendlichen aus verschiedenen Hamburger Stadtteilen durchgeführt wurden, war es auch, die ehrenamtlichen Vorbilder in Form von Interviews zu porträtieren, um auf diesem Weg die Teilnehmenden und andere Jugendliche für ein freiwilliges Engagement zu begeistern. Entstanden ist daraus eine Wanderausstellung, die von 2. März bis 18. April 2022 im Museum für Hamburgische Geschichte zu sehen ist. Die Ausstellung beinhaltet 20 Portraits von Migrantinnen und Migranten, anhand derer die vielfältigen Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements in Hamburg vorgestellt werden. Das Spektrum der Tätigkeitsfelder reicht vom NABU bis zur Hamburger Tafel, von der Obdachlosenunterstützung bis zur Seniorenhilfe, vom Sport bis hin zum Einsatz im interreligiösen und interkulturellen Bereich. Begleitend zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der kostenfrei im Museum erhältlich ist und digital unter www.ist-doch-ehrensache.org zugänglich ist.

Zur Ausstellung werden für Schulklassen kostenfreie Workshops zum Thema Ehrenamt angeboten, in denen die Jugendlichen nicht nur ihre eigenen Kompetenzen erkennen sollen, sondern auch erfahren, an welchen Stellen sie sich in Hamburg wenden können, um für sich den geeigneten Einsatzort zu finden. Die Workshops dauern ca. 45 Minuten und werden von einer 30-minütigen Führung durch die Ausstellung ergänzt. An konkreten Biografien werden unterschiedliche Typen von Freiwilligen und ihre Motive zum Engagement aufgezeigt und geprüft, ob es Übereinstimmungen mit den Motiven und Potenzialen der Teilnehmenden gibt. Zudem wird aufgezeigt, dass gesellschaftliches Engagement auch für den beruflichen Werdegang durchaus förderlich sein kann. Die Workshops sind auch für Jugendliche mit geringen Deutschkenntnissen geeignet.

Über EvaMigrA

Die Evangelische Migrationsjugendsozialarbeit, kurz EvaMigrA, ist ein eingetragener Verein, der seit über 20 Jahren mit Hilfe von hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, von Honorarkräften und von Ehrenamtlichen Jugendliche mit Migrations-hintergrund im Alter von 12 bis 27 Jahren sowie deren Eltern berät und begleitet. Zurzeit ist der Verein Träger von 12 bundesfinanzierten Jugendmigrationsdiensten (JMD) in Hamburg und Brandenburg und anderen integrationsfördernden Projekten, wie z.B. das Bundesprogramm Respekt Coaches, in welchem drei Mitarbeiter an fünf Schulstandorten arbeiten und das Projekt „Ist doch Ehrensache“.


Weitere Informationen zum Projekt „Ist doch Ehrensache“ über:

EvaMigrA e.V.

Saeeid Dastmalchian
saeeid.dastmalchian@evamigra.org

Tel.: 040 28 28 28 40 oder 0176 459 63 657