Veranstaltungen

Der Verein führt eigene Veranstaltungen durch. Das sind vor allem Vortragsreihen zu Themen der Sonderausstellungen oder der Schausammlung des Altonaer Museums. Außerdem werden in loser Folge Konzerte und Filmabende angeboten. [Blicke hinter die Kulissen][1] des Museumsbetriebs ergänzen das umfangreiche Angebot.

Hamburgs unbekannte Oase Führung durch den Volkspark und Hauptfriedhof Altona

Volkspark in Hamburg

Altonaer Volkspark; Fotograf: Klaus Friese; hochgeladen am 2. August 2017; Creative Commons: Attribution-NonCommercial-ShareAlike 2.0 Generic (CC BY-NC-SA 2.0)   

Samstag, 26. September 2020

Der Rundgang führt uns nach Bahrenfeld in den 205 Hektar umfassenden Altonaer Volkspark. Der Kernbereich des größten, öffentlichen Parks Hamburgs steht seit 2002 unter Denkmalschutz.                                    

Um breiteren Bevölkerungsschichten Erholung und sportliche Aktivitäten in der Natur zu ermöglichen, entwickelte Gartendirektor Ferdinand Tutenberg ab 1914 in der Bahrenfelder Feldmark einen waldreichen Volkspark mit Spiel- und Liegeflächen. Außerdem konzipierte er den angrenzenden kommunalen Hauptfriedhof Altona, der kleinere Kirchhöfe ablöste.

Die Führung beginnt auf dem Friedhofsgelände, vorbei an der Grabstele des einstigen Altonaer und späteren Hamburger Bürgermeisters Max Brauer, den Ehrenfriedhof, den mausoleumsartigen Sinti- und Roma-Grabstätten, das wie eine Arena angelegte HSV-Gräberfeld, Erinnerungsgärten sowie das Urnengrabrondell. Beim anschließenden Rundgang durch den Volkspark werfen wir auch einen Blick in die Zukunft, denn in den nächsten Jahrzehnten soll rund um das Areal ein Wissenschaftscampus, die „Science City“, entstehen.

Der Dahliengarten im Nordwesten des Parks gelegen, ist Europas ältester noch bestehender Dahliengarten mit zahlreichen Raritäten. Im Schulgarten begehen wir das Schleswig-Holstein-Modell, eine Hommage an Altonas Vergangenheit. Unsere Tour endet am Ausgang Luruper Chaussee zwischen den Bushaltestellen Stadionstraße und Luruper Chaussee (DESY).

Die Führung dauert ungefähr 2 Stunden und ist ca. 3,5 km lang. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind erbeten. Der Rundgang ist nicht barrierefrei.

Kosten: 12 EUR pro Person (inklusive Trinkgeld)

Da die Teilnehmerzahl auf 16 Personen Corona-bedingt begrenzt ist, bitten wir um verbindliche Voranmeldung bis spätestens 3. August 2020 bei: sylvia.jodat@am.shmh.de oder per Post an die Geschäftsstelle der Freunde des Altonaer Museums, Museumstr. 23, 22765 Hamburg.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ausschließlich schriftliche Anmeldungen berücksichtigt werden können.

HINWEIS: Gemäß der „Hamburger Verordnung für touristische, kulturelle und wissenschaftliche Gruppenführungen“ in Verbindung mit § 1 Abs. 1 & 2 der Hamburgischen SARSCoV-2-Eindämmungsverordnung (gültig ab 27. Mai 2020) sind wir verpflichtet, Ihre Kontaktdaten an den Guide weiter zu geben. Ihre Kontaktdaten werden nur zu diesem Zweck gespeichert und nach einem Monat vernichtet.