Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden

Barrierefreier Zugang

Das Altonaer Museum ist barrierefrei ausgestattet. Rollstühle stehen gehbehinderten Besuchern kostenlos zur Verfügung, barrierefreie Aufzüge führen in sämtliche Ausstellungsräume und in die Bibliothek. Ein Behindertenparkplatz befindet sich vor dem Altonaer Museum, eine Türklingel für Rollstuhlfahrer ist am Eingang. Für den Besuch des KINDEROLYMPS in der 3. Etage und des Sonderausstellungsraums im Dachgeschoss steht kein Fahrstuhl, aber ein Treppenlift zur Verfügung. Über die Möglichkeiten der Treppenliftnutzung bitten wir, sich vorher an unserer Kasse unter Tel. 040 428 135 0 zu informieren.

  • Ein Behindertenparkplatz befindet sich direkt vor dem Eingang des Altonaer Museums.
  • Barrierefreier Zugang am Haupteingang. Bitte benutzen Sie gern die Klingel, die Tür wird automatisch geöffnet.
  • Aufzüge bieten Zugang in alle Ausstellungsetagen.
  • Eine behindertengerechte Toilette ist im Erdgeschoss vorhanden.
  • Ausgewiesene Assistenzhunde dürfen als Begleiter mit in die Ausstellung genommen werden.

Aktuelle Informationen:

Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund von Fahrstuhlarbeiten ist das Altonaer Museum vom 11.2.2019 bis voraussichtlich Juli 2019 nur eingeschränkt barrierefrei. Zwar versuchen wir durch die zeitversetzte Sanierung unserer Fahrstühle weiterhin den Besuch unserer Ausstellung zu ermöglichen, doch bedauerlicherweise können während dieser Zeit nicht alle Bereiche barrierefrei erreicht werden.

In der Zeit vom 25.2. bis zum 1.3. ist das Museum aufgrund der Social Media Week, die im Erdgeschoss stattfindet und für die eine vom Museum separate Eintrittskarte benötigt wird, für Museumsbesucher grundsätzlich nicht barrierefrei.

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Führungen in Deutscher Gebärdensprache

Martina Bergmann ist gehörlos und arbeitet seit 1999 beim Museumsdienst Hamburg. Sie ist zuständig für die Planung, Organisation und Durchführung museumspädagogischer Veranstaltungen in Deutscher Gebärdensprache, sowohl in Dauerausstellungen als auch in Sonderausstellungen.

Bei Interesse können gerne Termine für unterschiedliche Ausstellungen vereinbart werden.
Wenden Sie sich hierfür gerne an:

Martina Bergmann
Bildtel. 040 311 080 03
Skype: museumsdiensthh
E-FAX: 040 427 925 324
Martina.Bergmann@museumsdienst-hamburg.de
www.museumsdienst-hamburg.de